Eva Müller (DE) und Henna Räsänen (FI)







Während des Lock Down hat Eva fast nichts gemacht, außer vermeintliche Freundschaft mit Eichhörnchen zu schliessen und Comics zu zeichnen. Bis sich das Blatt wendete und Freundschaft zu Feindschaft wurde. Das Ergebnis könnt ihr dieses Jahr beim Festival sehen.

︎︎︎ über Eva Müller

Henna Räsänens Arbeiten portraitieren das Queer- und Punkleben mit einem ausgefallenen und einfühlsamen Humor. In ihren* Geschichten treffen träumerische, lebhaft kolorierte Stadtlandschaften auf fleischige Figuren. Seit 2008 publiziert er* Comics und veröffentlichte im April 2018 das erste Kapitel ihrer* grafischen Novelle „Weltuntergang — ein postapokalyptisches Queer-Abenteuer“.

︎︎︎ über Henna Räsänen